Fallbeispiele zu Medicanes


23 - 27.Januar 1982

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone

Im Januar 1982 wurde über dem Mittelmeer ein Tiefdruckgebiet mit Windgeschwindigkeiten nahe der Hurrikanstärke beobachtet. Es entstand vor der libanesischen Küste und bewegte sich in Richtung Sizilien, drehte dann einige Tage später zum Ionischen Meer ab, bevor es letztendlich die Insel Kreta (Griechenland) ansteuerte. Zu Beginn der Zyklogenese fiel der Kerndruck sehr schnell mit etwa 20 hPa innerhalb von 48 Stunden. Interessanterweise zeigte das Tiefdruckgebiet im Kern etwa 6-8K höhere Temperaturen als in der unmittelbaren Umgebung. Ein Merkmal, dass eigentlich nur bei tropischen Stürmen zu finden ist. Das Windfeld in 1km Höhe brachte etwa 30km nordwestlich des Kerns Mittelwinde von ca. 100km/h hervor. Reanalysen zu diesem Sturm resümieren einen warmen und trockenen Kern bis etwa 400hPa, welcher Eigenschaften eines tropischen Sturms zeigte. Ebenso wird der bodennahe Energiefluss über der Meeresoberfläche für die rapide Entwicklung der Zyklone verantwortlich gemacht.


14 - 18.Januar 1995

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone

Man geht davon aus, dass sich aus einem außertropischen Tiefdruckgebiet nördlich von Libyen diese tropenähnliche Zyklone gebildet hat.  Die mit dem System verbundene Konvektion erreichte Ausmaße von Tunesien über Albanien bis Griechenland. Als sich die Konvektion zu Beginn organisierte, wurden die stärksten Zellen nördwestlich des Zentrums beobachtet. Die Konvektion wurde ursprünglich durch eine Kaltfront eingeleitet, isolierte sich aber schnell davon. Am Höhepunkt der Entwicklung wurde von einem deutschen Schiff 975hPa und Durchschnittsgeschwindigkeiten von 140 km/h gemessen, dies entspricht Hurrikanstärke. Am Nachmittag des 15.Januars konnte eindeutig ein Auge im Zentrums des Medicanes dokumentiert werden.

 

Weiterführende Literatur:

Genesis and maintenance of “Mediterranean hurricanes”

Study of the Hurricane-like Mediterranean cyclone of January 1995

The January 1995 Mediterranean 'Hurricane'


12 – 13.September 1996

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone

Dieser Medicane verursachte extreme Überschwemmungen über dem spanischen Festland und sogar ein "Tornado-Outbreak" wurde über den Balearen beobachtet. Einige Messungen bestätigen Niederschlagsmengen von 500mm/24h über dem Osten Spaniens und 170mm/24h über den Balearen. Auf Mallorca wurden zudem einzelne Böen bis 126km/h gemessen. Nach dem der Sturm die Balearen überquert hatte, traf er in Zentralitalien auf Land.

 

Weiterführende Literatur:

Factors, II: Small scale, quasitropical cyclone over the Balearics


6 – 11.Oktober 1996

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone

Unter einem abgeschlossenen Höhentrog entwickelte sich am 06.Oktober 1996 ein Hybridsystem über dem westlichen Mittelmeer. Zunächst schwächte sich der Medicane bei Passage über Sardinien deutlich ab, intensivierte sich nach Passage über dem warmen Wasser des Tyrrhenischen Meers aber erneut kräftig. Am 08.Oktober erreichte das System erneut Windgeschwindigkeiten in Hurrikanstärke, ebenfalls konnte ein warmer Kern und eine Augenwand (engl. eyewall) analysiert werden. Nördlich von Sardinien konnten Windgeschwindigkeiten bis 145km/h dokumentiert werden, zudem verursachte der Sturm schwere Überflutungen über Sardinien, den Balearen und Süditalien. Vier Leute starben bei Passage des Medicanes. Im Vorfeld wurde der Medicane ausreichend von den Modellen simuliert, womit halbwegs präzise Prognosen möglich waren.


4 – 9.November 2011

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone

Am 04.November 2011 entwickelte sich über den warmen Gewässern des westlichen Mittelmeers aus den Resten eines ehemals außertropischen Tiefdruckgebiets ein subtropischer Sturm. Zunächst wurde der Sturm mit der Kennung 99L vom NRL bezeichnet, die Universität Berlin gab dem Tief den Namen Rolf. Am 07.November wurde der Sturm auch von der NOAA erfasst, welche ihn erst als subtropische Störung klassifizierten. Nur wenig später fand bereits die Hochstufung zur subtropischen Depression statt, als der Sturm einige Stunden später tropische Eigenschaften zeigte, wurde er sogar als tropische Depression klassifiziert. Als sich der Medicane am späten Abend des 07.Novembers nochmals vor Landgang intensivierte, wurde letztendlich ein tropischer Sturm mit der Kennung 01M/99L von der NOAA klassifiziert. Der erste offizielle tropische Sturm im Mittelmeer! Der Medicane erreicht vor der französischen Südküste einen Kerndruck von 911hPa und Windgeschwindigkeiten bis 148km/h (nach Meteomedia).


Weitere Fallbeispiele im Überblick

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 04 – 06.Oktober 1996
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 04 – 06.Oktober 1996
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 27 – 28.März 1999
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 27 – 28.März 1999

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 16 – 19.September 2003
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 16 – 19.September 2003

Weiterführende Literatur: The 16-18 September 2003 Tunisian Flood

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 26 - 27.September 2006
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 26 - 27.September 2006
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 26 - 29.September 2005
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 26 - 29.September 2005

Weiterführende Literatur:

Wetterzentrale

 


Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 28 - 29.September 2003
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 28 - 29.September 2003

Dieser Sturm formierte sich bei Wassertemperaturen um 27°C aus einem organisierten Gewittercluster vor Tunesien. Ziemlich rasch intensivierte sich ein Medicane mit Mittelwinden von 83km/h (nach QuikSCAT) einige hundert Kilometer südlich von Sizilien. Der Sturm erreichte niemals Festland und löste sich vor den griechischen Inseln am 29.September auf.

Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 27 - 29.Januar 2009
Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone | 27 - 29.Januar 2009

Am 27.Januar 2009 entwickelte sich über der Tyrrhenischen See ein Tiefdruckgebiet mit subtropischen Eigenschaften. QuikSCAT analysierte am 28.Januar Mittelwinde von 88 km/h nördlich von Sizilien. Trotz der kalten Meerestemperatur von 15°C zeigte das System mittels eines warmen Kerns tropischen Charakter. Vom NHC wurde der Sturm dennoch nicht beachtet. Am 29.Januar löste sich das System über dem ionischen Meer auf.


In folgenden Monaten werden Medicanes o.ä. vermutet:
Im September 1947, September 1969, September 1973, August 1976, Januar 1982, September 1983, Dezember 1984, Dezember 1985, Januar 1991, Oktober 1994, Januar 1995, September 1996, zwei im Oktober 1996, September 1997, März 1999, zwei im September 2003, Oktober 2003, August 2005, September 2005, zwei im Oktober 2005, Dezember 2005, August 2006, zwei im September 2006, März 2007, zwei im Oktober 2007, Juni 2008, August 2008, September 2008, Dezember 2008, Januar 2009, Mai 2009, zwei im September 2009, Oktober 2009, Oktober 2010, November 2010, November 2001 und einer im Februar 2012. Zwei Stürme wurden über dem Schwarzen Meer im Jahr 2005 und Januar 2012 beobachtet.

M. Tous and R. Romero: „Medicanes: cataloguing criteria and exploration of meteorological environments“, http://www.uib.es/depart/dfs/meteorologia/ROMU/formal/medicanes_tethys/medicanes_tethys.pdf, 01.09.2013
M. Tous and R. Romero: „Medicanes: cataloguing criteria and exploration of meteorological environments“, http://www.uib.es/depart/dfs/meteorologia/ROMU/formal/medicanes_tethys/medicanes_tethys.pdf, 01.09.2013

In einer aktuellen Analysen von Tous and R. Romero ("Medicanes: cataloguing criteria and exploration of meteorological environments") wurden 12 Medicanes eindeutig nachgewiesen (in der Grafik gelb gekennzeichnet): Am 28.08.1983, 07.04.1984, 29.12.1984, 14.12.1985, 05.12.1991, 15.01.1995, 12.09.1996, 07.10.1996, 10.12.1999, 26.01.1998, 19.03.1999, 27.05.2003. Mit den roten Punkten sind vermutete, aber noch nicht ausreichend nachgewiesene Medicanes gekennzeichnet.

Referenzen:

  • Atomic7732: „Mediterranean tropical cyclone“
  • http://en.wikipedia.org/wiki/User:Atomic7732/Mediterranean_tropical_cyclone, 01.09.2013
  • M. Tous and R. Romero: „Medicanes: cataloguing criteria and exploration of meteorological environments“
  • http://www.uib.es/depart/dfs/meteorologia/ROMU/formal/medicanes_tethys/medicanes_tethys.pdf, 01.09.2013

© Welt der Synoptik | Autor: Mike Rosin