Gleichgewichtswinde


© Welt der Synoptik | Gleichgewichtswinde
© Welt der Synoptik | Gleichgewichtswinde

Kommt es durch Druckunterschiede (Luftdruckgradient) zu einer horizontalen Bewegung der Luft, spricht man von Wind. Auf den Wind jedoch wirken in Abhängigkeit der Luftbahnkrümmung (Trajektorien), der Bodenrauhigkeit und der geographischen Breite in unterschiedlicher Intensität verschiedene Kräfte, sodass sich bewegte Luftpakete im Kräftegleichgewicht befinden und als Gleichgewichtswinde beschrieben werden. Diese resultieren allerdings aus einfachen Gleichungssystemen, erweisen sich aber als sehr gute Approximation der Wirklichkeit. Zu den Gleichgewichtswinden zählen der Geostrophische Wind, der Reibungswind sowie die Gradientwinde.


© Welt der Synoptik | Autor: Denny Karran