Hitze im September 2016

Autor: Denny Karran


Region

Deutschland / Mitteleuropa

 

Zeitraum

vor allem 08.09. bis 15.09.2016

 

Wetterlage

antizyklonale Südlage

 

Extremtemperaturen

34.4 °C am 12.09.2016 in Bernburg an der Saale*

34.3 °C am 13.09.2016 in Bernburg an der Saale

34.2°C am 13.09.2016 in Trier*

33,9°C am 13.09.2016 in Bad Mergentheim (Tauber)

33,9°C am 13.09.2016 in Heinsberg-Schleiden*

33,8°C am 13.09.2016 in Lingen*

*Stationsrekord

Vergleichbare Lagen

2005, 1999, 1973, 1949, 1947, 1911

Lauer Sommerabend am 14.09.2016 in Frankfurt am Main | Bild: Denny Karran
Lauer Sommerabend am 14.09.2016 in Frankfurt am Main | Bild: Denny Karran

Bemerkungen

Tage mit Höchsttemperaturen von über 30°C sind im September nichts Ungewöhnliches. Besonders in der ersten Monatshälfte wurden in der Vergangenheit schon mehrfach sehr warme bis heiße Witterungen beobachtet. Die bis heute höchste in einem Septembermonat gemessene Temperatur brachte dabei das Jahr 1911 hervor. Damals wurden an der Station Jena (Sternenwarte) am 03.09. extreme 36,5°C registriert. Diese Station existiert übrigens seit 1824.

 

Besonders war in diesem Jahr vor allem die Dauer der warmen bis heißen Witterung. Bis auf den 04. und 05.09. war sie etwa zwei Wochen, und damit nahezu in der gesamten ersten Monatshälfte, stabil. Neun heiße Tage wurden dabei in Deutschland dokumentiert. Das gab es zuletzt im September 1911. Nur 1947 wurde mit 12 heißen Tagen eine längere und im Vergleich zu 2016 auch intensivere Hitzewelle beobachtet.

 

An einigen Stationen konnten 2016 neue September-Stationsrekorde verzeichnet werden. Sehr wahrscheinlich förderten die trockenen Böden in der Mitte des Landes die  dort gemessenen hohen Temperaturen.

Temperaturen

Bildquelle: Deutscher Wetterdienst
Bildquelle: Deutscher Wetterdienst

Temperaturen

Bildquelle: Deutscher Wetterdienst
Bildquelle: Deutscher Wetterdienst

Dürreindex

Bildquelle: Deutscher Wetterdienst
Bildquelle: Deutscher Wetterdienst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0